Sie befinden sich hier: Zeitbank / Aktuelles & Wissenswertes / Diverses / 

Irgendwas kann jeder

Ein Zeitungsbericht aus -Der Sonntag- vom 01.02.2015 von Kathrin Ganter

Ingrid Engelhart sieht ZEITBANKEN als wertvolle Förderung der Nachbarschaftshilfe

Sich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu engagieren und dafür Hilfe zurückzubekommen, wenn man sie braucht: Das ist die Grundidee der Zeitbanken.

Ingrid Engelhart stellt das Modell am Dienstag, 2.2.2015 in Lörrach vor . Mit einer Zeitbank, sagt sie, sei es für viele Menschen leichter, Hilfe anzunehmen.

K.Ganter: Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Bank kann ich bei der Zeitbank kein Geld, sondern Stunden sparen. Wie funktioniert das ?

Wenn ich in der Zeitbank Mitglied bin kann ich angeben, welche Leistungen und Tätigkeiten ich anbiete und wo ich selber Hilfe brauche. Wenn ich zum Beispiel gerne Rasen mähe, dann können mich die anderen Mitglieder fragen, ob ich ihnen denRasen mähe. Fürs Mahen bekomme ich einen Scheck - zum Beispiel für zwei Stunden -, den ich bei der Verwaltungsperson des Zeitbank-Vereins eingeiche. Die trägt die Stunden in das Zeitbank-Programm ein. Sie werden bei mir draufgebucht und beim anderen abgebucht - wie beim Girokonto.

K.Ganter:Und für diese zwei Stunden Rasenmähenkann ich mir dann zwei Stunden jemanden zum Bügeln holen ?

Ja, zum Beispiel. Im Unterschied zu manchen Tauschbörsen ...

[den ganzen Artikel hier lesen (PDF-Datei)]

 

 

 


Vorstellung der Zeitbank in Gerlachsheim

Im Rahmen der Gerlachsheimer Mon(d)tage referierte Ingrid Engelhart  im Gerlachsheimer Josefshaus unter dem Motto "Was tun wenn ich älter werde? - Von der Kunst, das Leben zu teilen" über konkret erfahrbare soziale Netzwerke, die sich vor allem auch an ältere Menschen richten. Dabei stand insbesondere das Thema "Zeitbank 55+" im Mittelpunkt.

mehr ...


Vorstellung der Zeitbank in Ehingen

Beim Vortrag über die Zeitbank platzte der Sitzungssaal im Ehinger Rathaus fast aus den Nähten. Der Beifall für die Referenten unterstrich, wie groß das Interesse am Älterwerden mit Lebensqualität ist.

mehr ...



Die Arbeit erweitert meinen Horizont

„Region im Wandel": VHS ab 55 in Mosbach und Nachbarschaftshilfe in Seckach

„Wenn es die VHS ab 55 nicht schon gäbe, müsste man ...

(mehr im Zeitungsartikel als PDF-Datei ...)


"Das Geben und Nehmen ist Gegenseitig"

SECKACH. Der demografische Wandel ist nicht nur ein beinahe überstrapaziertes Schlagwort. Er hat und wird konkrete Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben haben und erfordert konkrete Antworten und Anstrengungen. Eine handfeste Initiative hierzu ist der Verein „Zeithank 55 +" in Seckach.

mehr ...


Vorstellung der Zeitbank in Epfendorf

Epfendorf. Im Remi sprach der Geschäftsführer des Verbands Katholisches Landvolk, Wolfgang Schleicher, über das Projekt »Zeitbank 55+«.

mehr ...


Baden Messe 2012

Vorstelllung der Zeitbank auf der Baden-Messe.

mehr ...


Vorstellung der Zeitbank in Efringen-Kirchen

Die Zeitbank-Vereine sind eine Initiative zur Erhaltung der Lebensqualität und zur Förderung der Selbstorganisation und Nachbarschaftshilfe. Ingrid Engelhart stellte das Projekt in Efringen-Kirchen vor.

mehr ...


CONMEDIA: „When I´m 64“ – Altern mit Zukunft?!

 

Am 19. Januar 2012 um 19 Uhr findet zum zehnten Mal die Talkveranstaltung CONMEDIA an der Hochschule der Medien (HdM) statt. Über das Leben und die Perspektiven im Alter diskutieren Gäste wie der ehemalige Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) oder die Schauspielerin Simone Rethel-Heesters in Stuttgart.

(→ mehr ...)